Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

Krankenhausseelsorge Südtirol

Kleine Heilige Pforte

Rund um den Welttag der Kranken 2016 wurden in den sieben öffentlichen Krankenhäusern Südtirols sogenannte „Kleine“ Heilige Pforten der Barmherzigkeit bis Pfingsten geöffnet.  

Papst Franziskus will mit dem Jahr der Barmherzigkeit die Kirche erneuern, damit sie Zeichen und Zeugin für die Barmherzigkeit Gottes in der Welt sei. Heilige Pforten sind in diesem Jubeljahr auch Ausdruck der Barmherzigkeit Gottes (Misericordes sicut Pater).

Eine kleine Sensation ist es, dass erstmals in der Kirchengeschichte nicht nur in Rom und nicht nur in einer Kathedrale oder einem großen Wallfahrtsort eine Heilige Pforte aufgetan wurde, sondern auch in kleinen Krankenhauskapellen, um besonders kranken, leidenden, älteren und all jenen Personen entgegenzukommen, die keinen längeren Pilgerweg auf sich nehmen können.

Die große Sensation bleibt aber letztlich die, dass Gott die Menschen – trotz allem – nicht aufgibt, und ihnen auf verschiedenste Weise entgegenkommt, um sie zu halten, zu stützen, zu lieben, zu heilen, zu retten.